Deutscher Koch-Abend im Haus Helvetia

2017-03-07_18-24-07.jpg

Am Dienstag, den 07. März 2017 fand im Haus Helvetia ein Koch-Abend statt. Diesmal stand die deutsche Küche auf dem Plan! Das geht? Mit Asyl-Suchenden? Ja, denn die deutsche Küche besteht nicht nur aus Schweinshaxen, Sauerkraut und Knödel. Das Menü wurde von Brigitte und Heike zusammengestellt: Kartoffeln (sowohl aus dem Ofen als auch Salzkartoffeln) gehörten dazu, Rohkost-Salat aus Möhren, Dreierlei Gemüse (Möhren, Erbsen, Mais), Rinderhack-Frikadellen (Buletten war für viele ein einfacheres Wort) sowie Puten-Geschnetzeltes. Das letztere wurde "international" zubereitet, da die notwendigen Pfannen für's Geschnetzelte fehlten - aber als Ofenfleisch mit deutscher Würzung und afghanischer Zubereitungsart hat das Putenfleisch auch hervorragend geschmeckt.

Viele Helfer und Neugierige waren im Haus Helvetia zusammen geströmt. Waren es 50? oder 60? Es waren sehr viele gut gelaunte Menschen, und alle haben zusammen einen wunderschönen Nachmittag und Abend verbracht.

Hier gibt es die Fotos vom Koch-Abend (auch als ZIP-Archiv verfügbar).

Konversation wird geladen